Leben

Sein Leben

15. November 1862 geboren in Obersalzbrunn (Niederschlesien, heutiges Polen)
nach der Schulzeit Landwirtschaf­tslehre (wegen eines Lungenleidens abgebrochen)
Jahre des Suchens und Ausprobierens z.B. als Bildhauer, Schriftsteller, Philosoph, Literaturgeschichtler, Zeichner, Historiker, Schauspieler
1885 – 1904 Ehe mit Marie Thienemann, einer reichen Kaufmannstochter, die ihm den Aufbau seiner Existenz als freier Schriftsteller ermöglichte
1844 Veröffentlichung seines wohl bedeutendsten Werkes, des Dramas „Die Weber“, ist der Höhepunkt seiner naturalistischen Schaffensperiode
1896, 1899 und 1905 er erhält den österreichischen Grillparzer-Preis
1904 bis zu seinem Tode Ehe mit Margarethe Marschalk
1909 er erhält die Ehrendoktorwürde der Universität Leipzig
1912 er erhält den Literaturnobelpreis
1932 er erhält die Ehrendoktorwürde der Columbia Universität (USA) und den Goethepreis der Stadt Frankfurt/Main
06. Juni 1946 gestorben in Agnetendorf (Jagniatkow), einem Ortsteil von Jelenia Gora (Polen), bestattet auf dem Inselfriedhof Kloster auf Hiddensee
default alt. text