Olympiaaktion am 11. April 2003

Wenn morgen nachmittag gegen 16.45 Uhr feststehen wird, welche der 5 deutschen Olympiabewerber­städte im nationalen Wettbewerb gesiegt hat, hoffen wir als Sachsen natürlich, dass Leipzig den Zuschlag erhalten haben wird.

Nicht nur ich bin überzeugt, dass die Region Leipzig als einziger Bewerber aus dem Osten Deutschlands ein herzlicher und guter Gastgeber sein würde, sondern auch die NOK-Bewerberkommission hat der Region Leipzig im Vorfeld in 16 beurteilten Kriterien bescheinigt, dass sie alle Anforderungen für die Ausrichtung von Olympischen Spielen erfüllt.

Mit Leipzig würde eine gute und gerechte Wahl getroffen werden, denn der Sport ist schon immer in Leipzig zu Hause gewesen und gerade hier ist der olympische Gedanke in den Köpfen und Herzen der Menschen lebendig.

An dieser Stelle möchte ich die Gelegenheit nutzen, meinen Stolz und meine Freude darüber auszudrücken, dass ihr liebe Schüler zusammen mit euren Lehrern innerhalb kürzester Zeit diese heutige Olympia-Aktion vorbereitet und durchgeführt habt. Das zeigt, dass auch ihr mit den Leipzigern mitfiebert.

Auch deshalb wünsche ich mir, dass viele der heute hier Anwesenden 2012 in Leipzig an den Olympischen Spielen teilnehmen können, nicht nur als Zuschauer, sondern vielleicht sogar selbst als sportliche Akteure im fairen, friedlichen Wettkampf.

Zum Schluss möchte ich an ein bekanntes Lied des Leipzigers Jürgen Haardt erinnern, in dem es heißt: „Der Sachse liebt das Reisen sehr.“ Das stimmt – wir Sachsen sind überall auf der Welt anzutreffen.

Aber nun wäre es schön, wenn die Welt zu uns nach Sachsen käme!

default alt. text
default alt. text
default alt. text
default alt. text
default alt. text
default alt. text
default alt. text

Seiten