Neuerung ab dem 14. Juni 2021

Ab dem 14. Juni 2021 wird bei einer Inzidenz von unter 35, die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes für die Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrpersonal ausgesetzt. Die Schulleitung legt fest, dass in nachfolgend aufgezählten Situationen der Mund-Nase-Schutz an unserer Schule jedoch getragen werden muss: • in den Korridoren während der Pausen • auf den Toiletten • während der Pausen im Zimmer (bei engen Kontakten) • während des Unterrichts, wenn dies der betreffende FL anordnet (z.B. beim Experimentieren).

Das bedeutet, dass kein Mund-Nasen-Schutz während des Unterrichts und während der Hofpausen getragen werden muss. Befindet sich ein Schüler ganz allein im Korridor oder einem Zimmer, muss er zwar den MNS mit sich führen, braucht ihn jedoch nicht zu tragen.

Die 2 x wöchentliche Testpflicht für Schüler und Lehrer bleibt bestehen.

Personen von außerhalb müssen weiterhin den Mund-Nase-Schutz tragen und einen Testnachweis vorlegen.

Die Schulleitung