England 2011

default alt. text

Steilküste

Traditionell weilten unsere beiden neunten Klassen für eine Woche in England. Bei herrlichem Wetter war es natürlich gleich noch einmal so schön, erlernte Englisch-Vokabeln anzuwenden. Besonders in den Gastfamilien war dies vonnöten. Viele schöne Erlebnisse, wie z.B. der Musical-Besuch, die Besichtigung des Towers inklusive der berühmten Raben oder die Klippenwanderung bei strahlendem Sonnenschein und herrlicher Sicht, werden unseren Schülern lange in Erinnerung bleiben.

Die Begleitlehrerinnen

Tags: 

Oberfrohnaer Mittelschüler gewann Lesewettbewerb auf Kreisebene

Keiner liest schön wie Benjamin

Blick vom 16.03.2011

Limbach-Oberfrohna (ABU). Benjamin Neumann ist zwölf Jahre alt und geht in die Klasse 6b der Gerhart-Hauptmann-Schule. Seinen Lehrern ist er als sehr guter Leser bekannt: „Benjamin liest sich gut in verschiedene Rollen ein, kann sich in die Inhalte der Texte hinein versetzen", bestätigt seine Deutschlehrerin Monika Freitag. Benjamin bleibt trotz des vielen Lobs in den letzten Wochen sowie nach drei Siegen ausgesprochen gelassen: „Ich hätte das alles nicht geschafft, wenn ich Gott nicht um Hilfe gebeten hätte", ist er bescheiden. „Außerdem denke ich, dass ich diese aufregende Zeit ganz gut verkraftet habe."

default alt. text

Benjamin Neumann freut sich über seine Urkunde. (Foto: Büchner)

Alles begann, als er im Dezember zunächst Klassenbester im Vorlesen, anschließend Sieger der beiden 6. Klassen wurde. Das qualifizierte ihn für die Teilnahme beim Kreisentscheid innerhalb des bundesweiten Vorlesewettbewerbs in Glauchau: „Inklusive Autorenvorstellung hatte man drei bis fünf Minuten Zeit, die Jury zu überzeugen", erinnert er sich. „Vor Aufregung hab ich den Autor vergessen, aber mit dem Lesen meines Fremdtextes hab ich alles in den Wind geblasen", schwärmt er nachträglich von seiner eigenen Leistung.

Benjamin ist Sieger im Vorlesewettbewerb

default alt. text Freie Presse vom 03.03.2011

„Toll, Benjamin hat gewonnen!“

Diese Nachricht machte am Morgen des 3.3.11 schnell die Runde im Zimmer 10 unserer Schule. Gemeint ist Benjamin Neumann aus der Klasse 6b. Er hatte als Schulsieger im diesjährigen Vorlesewettbewerb der Klassen 6 unsere Schule erfolgreich am 2.3.11 in Glauchau beim Kreisausscheid vertreten.

Handballerinnen verpassen nur knapp den Einzug ins Landesfinale

Am 25.01.2011 fuhren unsere Handballerinnen der Wk III nach Plauen zum Regionalfinale. Dort mussten sie zwei Spiele gegen das Breuer-Gymnasium Zwickau bestreiten. Im ersten Spiel lief es nicht zufriedenstellend, vor allem bei der Chancenverwertung, und so verlor unsere Mannschaft mit 8 : 14.

default alt. text

Nach einer intensiven Mannschaftsberatung starteten unsere Mädels hoch motiviert ins zweite Spiel. Sie stellten sich sehr gut auf die Gegnerinnen ein und spielten wie ausgewechselt. Folgerichtig gewannen sie das Spiel verdient mit 14 : 11. In der Endabrechnung reichte dann leider das Torverhältnis nicht zum Erreichen des Landesfinales. Trotzdem ist die gezeigte Leistung sehr lobenswert.

Tags: 

Bilder im Schulamt

default alt. text

Seit den Winterferien ist in der Sächsischen Bildungsagentur der Regionalstelle Zwickau im 1. Obergeschoss eine kleine Bildergalerie mit Zeichnungen unserer Schüler zu sehen. Die liebevoll von der Lehrerin für Kunsterziehung zusammengestellten Kunstwerke wurden von zwei Kolleginnen effektvoll in Szene gesetzt. Wir freuen uns, dass wir diese Möglichkeit der Präsentation nutzen dürfen und bedanken uns bei den Mitarbeitern der Bildungsagentur.

Wilske Schulleiterin

Feuer und Flamme für Chemie

Kevin schwärmt für sein absolutes Lieblingsfach

(ABU) Blick vom 02.02.2011

default alt. text

Kevin (re.) bereitet sich sorgfältig auf sein Experiment vor. (Foto Büchner)

Kevin Uhlig geht in die 8. Klasse und schwärmt für Chemie: „Es ist mein absolutes Lieblingsfach! Das Wissen, wie Stoffe aufgebaut sind, und all die Experimente im Unterricht – klasse.“ Beim Tag der offenen Tür am Freitag durfte er unter den Augen seiner Lehrerin Andrea Gerth mit Lycopodium-Pulver experimentieren – und „spuckte“ zur Begeisterung der zahlreichen Gäste Feuer über den Lehrertisch. Auch Kevin Kleinwächter durfte sein Können unter Beweis stellen: „Chemie – das ist einfach genial, wenn es knallt und etwas in die Luft zischt.“ Bei seinem Experiment ging es zwar etwas verhaltener zu, aber alle anwesenden Jungs waren eindeutig so, wie die Vorführung hieß: „Feuer und Flamme für die Chemie“. Andrea Gerth war mit der Darbietung sehr zufrieden: „Einige Jungs waren schon bei mir in der AG Naturphänomene, andere habe ich im Unterricht angesprochen.“ Und warum war kein Mädchen im weißen Kittel dabei? Die Lehrerin schmunzelte: „Es ist tatsächlich ein Jungs-Phänomen – wenn es knallt und zischt, haben sie einfach mehr Traute.“ Die Gerhart-Hauptmann-Mittelschule in Oberfrohna besuchen derzeit 244 Schüler. Wenn im Sommer zwei 5. Klassen eingeschult werden können, ist man wieder komplett zweizügig. Schulleiterin Sabine schaut erfreut voraus: „Der Höhepunkt im laufenden Schuljahr wird unsere 125-Jahr-Feier im Sommer.“ („Blick“ vom 02.02.2011)

Bilder vom Tag der Offenen Tür an der Gerhart-Hauptmann-Mittelschule

default alt. text

Wie immer war einiges im altehrwürdigem Schulgebäude los, als erneut zum Tag der offenen Tür eingeladen wurde. Neben der Vorstellung vieler Unterrichtsfächer, gab es auch einige Vorführungen der Schüler. So trat zum Beispiel die Theatergruppe mit ihrem aktuellen Programm auf. Neben einigen gelungenen Sketchen glänzte Julia aus der Klasse 5 mit ihrer Darbietung des „Sächsischen Erlkönigs“. Zur Eröffnung der Veranstaltung gab es noch eine schöne Überraschung: Frau Schieke, Witwe des Anfang 2010 verstorbenen Malers schenkte der Schule ein Gemälde ihres Mannes. Dafür sagen wir noch einmal recht herzlichen Dank. Die Schulleitung

Seiten