Fächerverbindender Unterricht

Termine im Schuljahr 2016/2017

Klasse 5 08. bis 12.08. 2016 ”Das Lernen lernen” beteiligte Fächer: alle
Klasse 5 Termin wird noch festgelegt ”Steinzeit” beteiligte Fächeralle
Klasse 6 07.11. bis 11.11.16 ”Die Jahreszeiten” beteiligte Fächer: alle
Klasse 7 Termin wird noch festgelegt ”Erwachsen werden” beteiligte Fächer: BIO, ETH, DE
Klasse 8 Termin wird noch festgelegt ”Berufe live erlebt” beteiligte Fächer: WTH, DE
Klasse 9 Termin wird noch festgelegt ”Fit für den Beruf” beteiligte Fächer:, INF, DE,WTH
Klasse 10 25. bis 26.10.16 ”Fit für die Prüfung” beteiligte Fächer: GE, GEO, EN, PH

---
Vom 07. bis 11.11.2016 galt für die Schüler der Klassen 6 das Thema "Jahreszeiten" in allen Unterrichtsfächern. Jedes Fach beteiligte sich an der Zusammenstellung eines Kalenders für das Jahr 2017. Bereits im Vorfeld wurden im Fach TC die "leeren" Kalenderblätter entworfen. Ausgedruckt und in gebundener Form konnten sie dann in den anderen Fächern gestaltet und mit Leben erfüllt werden. Jedes Fach hatte einen Monat zu bearbeiten.
Zusätzlich wurde jedes Blatt mit einer Bauernregel versehen.
Zum Schluss kamen einige ansehnliche Exemplare zustande, die sicherlich bei der einen oder anderen Mutti oder Vati oder Großeltern unterm Weihnachtsbaum als Geschenk lagen.

----
"Fit für den Beruf" - unter diesem Motto beschäftigen sich die Schüler der Klassen 9 mit der Berufsvorbereitung. Unternehmensbesuche, Bewerbung und Vorstellungsgespräch sind Hauptbestandteile dieses Projekts.

Die Schulleitung

----
Mit dem Thema "Erwachsen werden" werden sich die Schüler der beiden Klassen 7 befassen. Dazu gehört nicht nur das Verständnis für den eigenen Körper, sondern auch der Umgang miteinander.
Die Schulleitung

----

Am 25./26. November 2016 machten sich alle Schüler der Klasse 10 für die bevorstehenden Abschlussprüfungen fit.

Eingeteilt in Gruppen durchliefen sie an den beiden Tagen 3 verschiedene Stationen, die alle einen Einblick in Anforderungen und Ablauf verschiedener Prüfungssituationen boten.
Eine Station befasste sich mit den "traditionellen" mündlichen Prüfungen. Hier muss jeder Prüfling zu Beginn seiner Prüfung einen Kurzvortrag über ein selbstgewähltes Thema als Einstieg halten.
Bei dieser Prüfung steht traditionell die ergebnisorientierte Bewertung im Vordergrund.
Eine vorwiegend prozessorientierte Bewertung erhalten die Schüler in einer fachpraktischen Prüfung. Dies wurde am Beispiel einer Physikprüfung durchexerziert.
Die dritte Station, die durchlaufen werden musste, war die Gruppenprüfung Englisch. Sie ist seit dem Schuljahr 2007/2008 neu: neben der schriftlichen Englischprüfung müssen auch alle Prüflinge diese Gruppenprüfung ablegen.
Da war es natürlich von Vorteil, so etwas schon einmal erleben zu dürfen.
Hoffen wir nun, dass sich unsere Schüler durch den fächerverbindenden Unterricht über ihre Stärken bewusst geworden sind, ihre Schwächen aufgespürt haben und Konsequenzen daraus gezogen haben. Wenn das der Fall ist, dürften Prüfungen kein Schrecken sein.
Die Schulleitung