Bundessieger als Gastjuror beim Vorlesewettbewerb an der GHOS

Am 01. Dezember 2015 fand der Schulentscheid zum Vorlesewettbewerb 2015/2016 statt. Die drei besten Vorleser/Vorle­serinnen aus der Klasse 6a – Ruth Maria Luderer, Nino Pester, Felix Wenzel – und der Klasse 6b – Jenny Berthold, Emily Schramm, Jonas Wächtler – traten zu diesem Wettstreit an. Prominenter Gast und gleichzeitig Mitglied der Jury war Felix Müller aus Hohenstein/E., Gewinner des 43. Vorlesewet­tbewerbes 2002 in Frankfurt/M..
default alt. text

Medienkompetenzpreis für unsere Schule

Im Filmtheater „Schauburg“ in Dresden wurden am 10.12.2016 die besten sächsischen Medienkompeten­zprojekte des Jahres ausgezeichnet. Die Preisgelder von insgesamt 15.000 Euro gingen nach Bautzen, Chemnitz, Leipzig, Limbach-Oberfrohna und Meißen. Bei der Preisverleihung in der Dresdner Schauburg dabei waren Kika-Moderator Alex Huth und Deutschlands beste Schülerband 2015: Superheld. Unsere Gerhart-Hauptmann-Oberschule errang einen Sonderpreis zum Thema: Bestes Medienkompeten­zprojekt »Zukunft miteinander gestalten. So möchte ich mit anderen leben.« Die Gewinner sind Schüler der vergangenen Klasse 10b, die 2014 im Rahmen der „Woche der Integration“ einen Film über Ihre Untersuchungen zur Behindertenfre­undlichkeit ihrer Heimatstadt drehten. Das Projekt: „Nicht anders, aber besonders“ entstand mit Hilfe ihrer Klassenlehrerin, Frau Freitag, und dem SPFZ Chemnitzer Körperbehinder­tenschule, sowie der SAEK Chemnitz. Die Schulleitung gratuliert den Preisträgern auf das Herzlichste.

S. Wilske

Kleines Physik-Ass ganz groß geehrt

Auch 2015 beteiligten sich unsere beiden 7. Klassen wieder am Physik-Test mit zentral vorgegebenen Aufgaben zu Beginn des Schuljahres. Die Schüler mussten unter Beweis stellen, dass sie sich nicht nur den Lernstoff angeeignet haben, sondern auch in der Lage sind, dieses Wissen auf die verschiedensten Vorgänge des täglichen Lebens anzuwenden. Die besten Arbeiten wurden eingereicht. Und zur großen Freude und Überraschung gehörte Moritz Degenhardt aus der Klasse 7a zu den besten Teilnehmern aus ganz Sachsen. Die für unsere Schule zuständige Fachberaterin Steffi Voigt beglückwünschte Moritz und übergab ihm eine Urkunde und ein Präsent. Sowohl die Klassenleiterin Sabine Wolf, die zugleich Physiklehrerin ist, als auch die Mitschüler der Klasse 7a sind mächtig stolz auf den großartigen Erfolg von Moritz.

Sabine Wolf

default alt. text

Adventsfest

default alt. text Am 27. November laden die Grund- und Oberschule zum nun schon legendären Adventsfest ein. Beginn ist um 15.00 Uhr mit der „Wichtelweihnacht“ der Grundschule in der Aula. Ab 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr sind dann alle Stände des Weihnachtsmarktes geöffnet. Die Kinder können in gewohnter Weise Geschenke oder Weihnachtsdeko­ration basteln oder bei Dart, Torwandschießen und Jenga ihre Geschicklichkeit testen. Sein Glück probieren sollte man an der Würfelbude. Natürlich ist mit dem Schülercafe, Roster und Glühwein und anderen Leckereien für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Großer Dank geht schon jetzt an den Elternrat und den Schulförderverein unserer Oberschule, die unser Fest wieder tatkräftig unterstützen werden. Die Schüler und Lehrer der Gerhart-Hauptmann-Schule freuen sich auf den Besuch vieler Gäste aus Nah und Fern, die vorweihnachtliches Flair im Stadtteil Oberfrohna genießen können.

Die Schulleitung

P.S.: Wie man hört, hat sogar der Weihnachtsmann sein Kommen angekündigt…

Gelungenes Herbstfest

Am 30. September 2015 zog in unsere Aula reges Treiben ein. Der Förderverein der Schule hatte unter der Leitung der Vorsitzenden Marcella Münch eine bunte herbstliche Veranstaltung vorbereitet. Etwa 70 Gäste folgten der Einladung und konnten einen geselligen Nachmittag erleben.
default alt. text

Die Theatergruppe unserer Schule nutzte die Gelegenheit, um ihr neues Stück „Anton und Pünktchen“ von Erich Kästner in Auszügen aufzuführen.

Deshalb waren neben ehemaligen Lehrern und Erziehern der Gerhart-Hauptmann-Schule, Mitgliedern der BdV Kreisgruppe Ost- und Westpreußen unter Leitung von Herrn Kurt Weihe, den Mitgliedern des Fördervereins und einigen Lehrern auch die Eltern, Großeltern und Geschwister der jungen Schauspieler zu uns gekommen.

Seiten